Apothekenkauf

Vitalstoffe - Schön gesund ernähren

Schön von innen heraus durch Vitalstoffe?

Die Menschheit träumt seit Jahrtausenden von einem Jungbrunnen, in den man alt und faltig hinein steigt, um ihn jung und mit glatter Haut wieder zu verlassen. Immer tiefer dringt daher die moderne Forschung in die Strukturen und Geheimnisse unseres Körpers ein. Man kennt die Wirkweise vieler Vitalstoffe, erforscht ihr Zusammenwirken und ihren Einfluss auf den Hautzustand. Dieses ständig wachsende Wissen eröffnet neue Möglichkeiten.

Die Haut ist unser größtes Organ und auf kontinuierliche, ausgewogene Nährstoffversorgung mit Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett, Vitaminen und Mineralstoffen von innen angewiesen. Gemeinsam mit Haaren und Nägeln ist die Haut auch ein empfindlicher Indikator für Fehl- oder Mangelernährung.

Trockene Erdkruste wie spröde Haut


Die Möglichkeiten und Grenzen der Nutrikosmetik

Präventiv können Sie sehr viel selbst tun, indem Sie sich gesund ernähren, regelmäßig Sport an der frischen Luft treiben, ausreichend viel schlafen und negative Einflüsse wie Stress, Rauchen oder Alkohol meiden. Neben den Fragen der richtigen Ernährung und Lebensweise konzentriert sich die dermatologische Forschung zunehmend auf die Zufuhr (Supplementierung) von stark wirksamen Antioxidantien für den Schutz der Haut von innen.

Hautaufbau jung vs alt
Reicht eine bedarfsgerechte Ernährung allein aus, die Haut-Haar-Nagelgesundheit zu erhalten und die Zeichen der Zeit zu verlangsamen oder gar aufzuhalten? Sicherlich nicht. Die äußerlich angewendeten Pflegeprodukte verlieren nicht an Bedeutung.

Doch soll die Haut langfristig wahre Schönheit und Gesundheit ausstrahlen, muss sie von innen ausreichend versorgt werden.

 

Kosmetik kann:

  • verschönernd wirken,
  • das Lebensgefühl steigern,
  • soziales Prestige ausdrücken und
  • die Alterung der Haut weniger sichtbar machen.

Kosmetik kann jedoch nicht die tieferen Ursachen für ein „ungesundes und vorzeitig alterndes Äußeres“ angehen.

Die Derma-Forschung hat längst erkannt: Die Haut braucht mehr als nur Pflege von außen. Die eigentliche Ursache der Faltenbildung ist vorwiegend in den tieferen Hautschichten zu finden. UVA-Strahlen, die bis in die Dermis eindringen und dort die Kollagensubstanz zerstören, gelten als eigentliche Wurzel der Faltenbildung. Die zunehmende UV-Belastung ist heute der „Hautkiller“ Nummer 1. UVB-Strahlen sind kurzwellige Strahlen, die hauptsächlich für die oberflächlichen Falten- und Melanombildung verantwortlich sind. UVA-Strahlen mit längerer Wellenlänge sind dagegen für die lichtbedingte Hautalterung verantwortlich. Beide induzieren die Produktion angeregter Freier-Radikale (ROS) sowie bestimmter proteinabbauender Enzyme.

Ziel einer modernen Anti-Age-Behandlung ist die Aufrechterhaltung der natürlichen regenerativen Prozesse und des antioxidativen Netzwerks der Haut. Es ist naheliegend, die elementaren Bestandteile der Haut wie Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure mit Antioxidanzien wie Vitamin E und Beta-Carotin zu schützen und zu reaktivieren.

 


„Man sieht, was du isst!“

Eine gesunde Lebensführung mit

  • ausreichend Schlaf , Entspannung und Bewegung,
  • dem Verzicht auf „Gifte“, wie Alkohol, Zigaretten, zu viel UV-Licht etc. und
  • einer ausgewogenen Ernährung

spiegelt sich in vielen Bereichen wieder: in der Körpergesundheit, -fitness wie auch in unserem Äußeren. Fühlen wir uns rundum wohl, strahlen wir innere und äußere Schönheit aus.

Ausgewogen ernähren heißt: Energie liefernde Makronährstoffe, wie Kohlenhydrate, Proteine und Fette, sowie lebenswichtige Mikronährstoffe oder Vitalstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente und Aminosäuren bedarfsgerecht zuführen.

Wenn diese Nahrungsbestandteile unausgewogen kombiniert werden oder ganz oder teilweise fehlen, spiegelt sich dieses auch in unserem Körper und auf unserer äußeren Hülle wieder.

Vitalstoffe-Nutrikosmetik-Dermanutrition

 


5 am Tag - Obst und Gemüseportionen als Vitalstoffquellen

Frisches Obst und Gemüse sind köstliche und besonders wertvolle Bestandteile unserer täglichen Kost. Mit ihrem Reichtum an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Ballaststoffen und Eiweißen können sie dazu beitragen, dass wir uns fit, wohl und schön fühlen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt täglich mindestens fünf Portionen an frischem Obst und Gemüse. Tagesziel sind stolze 650 g, die Hälfte davon roh und aufgeteilt in drei Portionen Gemüse, und zwei Portionen frischem Obst zum Teil auch als Saft. Somit sähe Ihr „5-am-Tag“ z.B. wie folgt aus:

  • 1. Frühstück: Müsli mit einem Apfel oder ein Glas Fruchtsaft
  • 2. Frühstück: ein paar Möhren oder Minitomaten als Pausensnack
  • Mittagessen: ein Salat als Vorspeise
  • und eine Portion Gemüse als Beilage
  • Abendessen: ein kleiner Salatteller oder ein belegtes (Vollkorn-)Brot mit Radieschen oder Tomaten

Entsprechend dürfte es das Gros der Leser nicht wundern, dass nur ein kleiner Teil diesen Empfehlungen wirklich täglich nachkommt. Mehr unter: www.5amtag.de

 

Ernährungspyramide mod. n. aid.deIn unserer heutigen Zeit beziehen wir Obst und Gemüse aus aller Welt, so dass das Angebot zu jeder Jahreszeit sehr schön bunt ist. Allerdings: Am frischsten und am günstigsten ist es, wenn man es entsprechend der Saison kauft. Außerhalb der Saison bietet Tiefkühlware eine gute Alternative zu Frischem, da hier eine schnelle und schonende Verarbeitung die wertvollen Inhaltsstoffe am besten erhält.


Wasser - ein Schönheitselixier?

Ganz wichtig für unsere Gesundheit und für unser frisches Äußeres ist Flüssigkeit. Gerade Wasser ist ein wahres Schönheitselixier – und das – gerade als Leitungswasser – fast kostenlos.

Wasser bildet – mit etwa 70 % – den höchsten Anteil an unserem Körper, wobei das meiste davon in unserer großen Hautoberfläche gespeichert ist.

Wenn wir zu wenig trinken, schöpft unser Körper als allererstes aus diesem großen Haut-Wasserreservoir und versorgt damit bevorzugt lebenswichtige Organe mit Flüssigkeit.

 

Entsprechend zeigen sich die Folgen eines Wasserdefizits am ehesten an der Haut: Sie fällt in sich zusammen, es bilden sich schnell kleine Fältchen.

Machen Sie den Kneiftest und fühlen Sie, wie gut gefüllt ihre Hautzellen sind: Ziehen Sie mit Daumen und Zeigefinger etwas Haut am Handrücken hoch. Die Hautpartie zieht sich umso rascher wieder glatt, je besser die Wasserversorgung ist.